Vom Material zur Form - Ulrike Kleine-Behnke und Silke Trekel - bis 17. April 2021

vom Material zur FormUlrike Kleine-Behnkesilke TrekelAusstellung vom 5. März bis 17. April 2021  Film von Karina HagemannObjekt- und Preisliste  Soft Opening mit Ulrike Kleine-Behnke und Silke TrekelFreitag, 26. März 2021, 14.00 bis 18.00 Uhr  Samstag, 27. März 2021, 12.00 bis 16.00 Uhr Künstlergespräch mit Julie Metzdorf Freitag, 26. März 2021,16.00 Uhr  Ulrike Kleine-Behnke und Silke Trekel haben zusammen an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle studiert, seitdem verbindet sie ein jahrzehntelanger künstlerischer Dialog. Im Mittelpunkt steht die experimentelle Auseinandersetzung mit dem Material, dessen Eigenschaften die Formgebung bestimmen.   Für Ulrike Kleine-Behnke ist die Natur ein wichtiger Ideengeber, sie schätzt das Feine und Graphische dieser Vorbilder. Silke Trekel bevorzugt große Formen mit Volumen und Plastizität, ihr Schmuck kann dabei zum Objekt, zur autonomen Kleinplastik werden. Den Schmuck beider Künstlerinnen kennzeichnet eine klare und reduzierte Formensprache. Struktur und Oberfläche, Reihung und Rhythmus spielen dabei gleichermaßen eine wichtige Rolle. Das Ergebnis ist ein spannungsvoller und inhaltsreicher Schmuck, der zu Assoziationen anregt.  Ulrike Kleine-Behnke 1984-87 Goldschmiedelehre 1989-95 Studium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Studiengang Plastik, Fachgebiet Schmuck bei Dorothea Prühl, Abschluss mit Diplom Seit 1996 freischaffend Seit 2013 Unterrichtstätigkeit   Silke Trekel 1987–89 Ausbildung zur Edelmetall-Facharbeiterin, VEB Ostsee-Schmuck Ribnitz-Damgarten 1989–90 Edelschmiede Zwickau, Betriebsteil Leipzig, Abendstudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig 1990–91 Schmuckindustrie Pforzheim, Walser-Bauer GmbH & Co. KG 1991–97 Studium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Studiengang Plastik, Fachgebiet Schmuck bei Dorothea Prühl, Abschluss mit Diplom 1994–95 Studium am LASALLE College of the Arts, Singapur 1997–98 Postgraduiertenstudium Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Seit 1998 freischaffend in Halle (Saale) Seit 2018 Lehrtätigkeit Fachdidaktik Kunst, TU Chemnitz  Zur Ausstellung erscheinen die beiden Publikationen:  »Ornament in Transition. Silke Trekel Jewellery 1995-2020« bei Arnoldsche Art Publishers, Stuttgart, € 28,-  Katalogbeschreibung»Ulrike Kleine-Behnke. Schmuck« BKV-Schriftenreihe Nr. 81, € 18,- Beide Publikationen sind vor Ort erhältlich!  Einladungskarte