Direkt zum Menü springen

KUNST UND HANDWERK

ARTS AND CRAFTS

 

Annamaria Zanella

in forma di gioiello

Eröffnung: Donnerstag, 4. Oktober 2012, 18.30 bis 20.30 Uhr

Dauer: 05.10. – 17.11.2012

In Anlehnung an die Tradition der »arte povera« wird mein Schmuck manchmal mit dem Begriff »poor jewels« bezeichnet. Eine Definition, die ein Widerspruch in sich ist. In Wirklichkeit erschaffe ich geheimnisvolle Objekte, die das Charisma einer komplexeren Form aufweisen und gleichzeitig der Spezies des künstlerischen Schmucks absolut treu bleiben.

Diese »Armut« ist ebenso in den Stücken aus Blech und mit korrodierten Oberflächen zu finden, wie in denen
mit Glasscherben und Abfällen aus Eisen. Dieselben Stücke in Kombination mit Gold, Silber und durch Säure behandeltem Email unterlaufen die Vorstellung, dass die reine »Zurschaustellung« etwas Wertvolles ist.

Durch meine Arbeit gebe ich den Objekten einen Namen und einen Platz am Körper, deklariere sie als Brosche, Ring oder Halsschmuck. Dadurch gewinnen die Objekte an Bedeutung, so als ob aus der »Armut« durch die Freiheit der Kunst wieder kleine Luxusobjekte geworden sind.

 

Einladungskarte

X