Direkt zum Menü springen

KUNST UND HANDWERK

ARTS AND CRAFTS

 

1|2|3|4|5|6|7|8|9|10|11|12|13|14|15|16

Krokodile am Ararat

Eine Reise nach Armenien

Ausstellung vom 19. Januar bis 24. Februar 2018

Eröffnung: Donnerstag, 18. Januar 2018, 18.30 Uhr

Meet the Artists und Buchpräsentation: Donnerstag, 1. Februar 2018, 18 bis 19 Uhr
Filmabend: Donnerstag, 8. Februar 2018, 18 bis 20 Uhr »The Colour Of Pomegranates« von Sergei Paradjanov

Im Herbst 2015 machten sich vier befreundete Münchner Künstler auf den Weg nach Armenien, auf eine Art künstlerische Expedition. Gemeinsam suchten sie nach dem Armenien, das sie persönlich bewegte, nach Farben, Formen, Gegenständen und Situationen, die später in ihren Arbeiten aufgehen sollten. Die Schmuckkünstler Florian Buddeberg und Anna Maria Eichlinger übersetzen ihre Eindrücke und Fundstücke aus der Araratebene in märchenhafte Broschen aus Silber und filigrane Objekte mit getrockneten Granatäpfeln. Die Installationskünstlerin Rose Stach kreiert Teppiche, inspiriert vom Schicksal der Opfer des Genozides an den Armeniern. Und der Fotograf und Initiator des Projektes Erol Gurian, porträtiert den Heiligen Berg Ararat aus unbekannten Perspektiven.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Florian Buddeberg
1963 geboren in München // 1980-1983 Staatliche Berufsfachschule für Glas und Schmuck in Kaufbeuren-Neugablonz // 1985 Akademie für Angewandte Kunst in Wien, Metallklasse Prof. Auböck // 1989-1996 Akademie der Bildenden Künste in München, Prof. Hermann Jünger und Prof. Otto Künzli // Seit 1998 eigene Werkstatt in München

Anna Maria Eichlinger
1965 geb. Schlagheck, München // 1983-1986 Berufsfachschule für Glas und Schmuck, Kaufbeuren-Neugablonz // 1987-1988 State University of New York at New Paltz, Prof. Robert Ebendorf, Prof. James Bennett // 1990-1997 Akademie der Bildenden Künste, München Prof. Hermann Jünger und Prof. Otto Künzli // Seit 1999 Atelier mit dem Fotografen Erol Gurian und der Autorin Beatrix Mannel

Erol Gurian
Erol Gurian wurde als Sohn eines armenischen Vaters und einer ungarischen Mutter 1964 in München geboren. Er studierte Fotojournalismus und Psychologie in den USA. Zurück in Deutschland, machte er sich 1991 als Fotograf und Fotojournalist selbständig. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Magazine, Werbung und PR.

Rose Stach
1964 geboren in München // 1984-1987 Ausbildung zur Silberschmiedin an der Staatlichen Berufsfachschule Kaufbeuren-Neugablonz // 1988-1990 Studienaufenthalt an der FH für Kunst und Design, Köln, Klasse Skubic // 1996-2001 Studium der Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München, Prof. Christina Iglesias, Pia Stadtbäumer, Michaela Meliàn, Rita McBride und Johannes Brunner

Einladungskarte

X

1|2|3|4|5|6|7|8|9|10|11|12|13|14|15|16